Wird das was – oder kann das weg?

von hk

In meinem Garten dürfen bestimmte ein- und zweijährige Pflanzen vagabundieren. Es ist immer wieder schön und spannend zu sehen, wie diese Blumen an unterschiedlichen Stellen im Garten auftauchen und die geplanten Pflanzungen ergänzen. Im Frühjahr zeigen sich die ersten Pflänzchen und Blattrosetten und es stellt sich die Frage, was dort alles wächst. Was ist erwünscht und darf weiter wachsen und was kann gegebenenfalls so weit überhand nehmen, dass man eingreifen muss. Hier ist das Buch von Bärbel Oftring eine gute Hilfestellung.

Mit über dreihundert Fotos werden zahlreiche Pflanzen beschrieben, wobei der Schwerpunkt auf den Erscheinungsformen im Frühjahr gelegt wird. Verschiedenen Bildern stellen die Pflanzen kurz nach der Keimung, nach einigen Wochen und in voller Ausprägung dar.

Zusätzlich zur Textbeschreibung charakterisieren verschiedene Symbole die dargestellten Pflanzen. Daran erkennt man, welche Pflanzen zu einer Verschönerung des Gartens beitragen können und was besser rechtzeitig entfernt werden sollte. Weitere Symbole kennzeichnen den ökologischen Wert der Pflanzen, ob sie essbar oder giftig sind und ob sie als Heilkräuter geeignet sind.

Eine erste Charakterisierung erfolgt über die Blattform der Keimlinge. Bilder, Text, Symbole und Steckbriefe ergänzen die Beschreibung. Das Buch kann helfen, den Überblick im eigenen Garten zu behalten, Erwünschtes und Unerwünschtes zu unterschieden und sich selbst aussähende Pflanzen dort, wo es nötig ist, zu kontrollieren.

Bärbel Oftring:

Wird das was oder kann das weg?
Erwünschte und unerwünschte Gartenpflanzen erkennen

Verlag Franckh-Kosmos

ISBN 978-3-440-16785-4

Werbung ohne Gegenleistung. © Titelbild Kosmosverlag, übrige Bilder H.Kaiser

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Schreibe einen Kommentar